ENG

LineRegister bei den Stadtwerken am See & Regionalwerk Bodensee

Die Zukunft der Energieversorgung ist regional und dezentral – deswegen haben regionale Stadtwerke gemeinsam die besten Chancen in der Energielandschaft. Dieser Idee folgten die Technischen Werke Friedrichshafen und die Stadtwerke Überlingen 2012 und gründeten zum 1. Oktober 2012 die STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG. Dieses versorgt als regionaler Energieversorger im Bodenseekreis mit rund 300 Mitarbeitern über 60.000 Haushalte mit Strom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser.


Bereits vor über sieben Jahren haben die Gemeinden Eriskirch, Kressbronn, Langenargen, Meckenbeuren, Neukirch, Oberteuringen und die Stadt Tettnang das Regionalwerk Bodensee GmbH & Co. KG gegründet. Das Regionalwerk versorgt heute als Betreiber eigener Netze sicher und zuverlässig rund 60.000 Menschen im Versorgungsgebiet mit Strom und Erdgas.

 

Mandantenfähigkeit im praktischen Einsatz

Mit LineRegister, der mandantenfähigen Lösung für Online-Planauskunft, stellen Netzbetreiber Pläne und Informationen über Leitungstrassen und Einbauten rund um die Uhr online zur Verfügung: Mehrere Netzbetreiber betreiben gemeinsam eine LineRegister Installation. Der Endanwender (Baufirma, Planer, Architekt) schickt eine Anfrage ab, woraufhin die Auskunftserstellung bei jedem Mandanten (Netzbetreiber) angestoßen wird. Abhängig vom jeweiligen Workflow und den Ergebnissen der vordefinierten Überprüfungen werden Pläne und Reports automatisiert erstellt und entweder sofort zum Download bereitgestellt oder zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht. Der Endanwender wird darüber informiert, welche Netzbetreiber von seiner Anfrage betroffen sind, wer die jeweiligen Ansprechpartner sind und welchen Bearbeitungsstand seine Anfrage hat. Er sieht, welche Dokumente bereits im Download enthalten sind bzw. von welchen Netzbetreibern noch Pläne fehlen und kann die zu seiner Anfrage bereits vorhandenen Dokumente herunterladen. 

 

STADTWERK AM SEE setzt seit 2012 erfolgreich LineRegister für die Online-Planauskunft ein. 2014 hat sich das Regionalwerk Bodensee entschieden, für ihre Online-Planauskunft ebenfalls LineRegister zu nutzen und sich zu diesem Zweck mit STADTWERK AM SEE zusammengeschlossen.

In einem gemeinsamen Workshop im Herbst 2014 mit STADTWERK AM SEE, Regionalwerk Bodensee und GRINTEC wurden erforderliche Workflows festgelegt  und notwendige Konfigurationsanpassungen besprochen. Nach Implementierung der spezifizierten Anpassungen wurde in einer Testphase sichergestellt, dass ein reibungsloser Ablauf für alle Beteiligten gewährleistet ist. Die Produktivsetzung erfolgte im ersten Halbjahr 2015.

 

 

Integration des Prozesses Stellungnahme in LineRegister     

STADTWERK AM SEE wickelt nun auch Stellungnahmen zum Baugesuch mit der Online-Planauskunft LineRegister ab. Der Endanwender geht dazu den üblichen Weg einer Anfrage und wählt in diesem Fall als Anfragegrund „Stellungnahme“ aus. Wie bei der Anfrage zu einer Baumaßnahme oder Planung wird die Antwort einfach und schnell zur Verfügung gestellt. Auch für den Netzbetreiber ergeben sich dadurch Vorteile, er hat sowohl Anfragen zu Stellungnahmen als auch zu Baumaßnahmen und Planung an einer Stelle übersichtlich und nachvollziehbar dokumentiert.

 

Foto: Anja Koehler, www.andereart.de